Bruttag 23

Heute ist Bruttag Nr. 23 und es geht voller Freude und Spannung in die heisse Endphase. Im Moment läuft alles nach Plan:

Die Eier werden weiterhin 2 mal am Tag gekühlt. Ich gehe ab heute dazu über, die Eier einmal pro Tag zu schwemmen:  Das bedeutet, bevor ich sie nach der 2. Abkühlphase zurück in den Brutschrank stelle, werden sie jeweils für ca. 10 s in 37,5 Grad warmes Wasser getaucht. Das soll dazu dienen, die Eihäute für den Schlupf geschmeidig zu machen, damit die Küken diese Barriere gut durchstossen können. Ist die Luftfeuchtigkeit zu niedrig und die Eihäute zu trocken, dann passiert es leicht, dass die Küken steckenbleiben und verenden…Das gilt es natürlich unter allen Umständen zu vermeiden…

Ich habe die Eier heute nochmal geschiert http://de.wikipedia.org/wiki/Schieren_%28Biologie%29 und festgestellt, dass alle Eier okay sind und die Kleinen das helle Licht scheinbar nicht mögen und versuchen sich davon wegzubewegen. Bei uns Menschen geht Muttern regelmässig zum Ultraschall, werdende Gänseväter schieren. Hat den Vorteil, dass man sich hinterher nicht dieses glibbrige kalte Gel vom Bauch putzen muss. Überhaupt finde ich  sich über ein Ei fortzupflanzen, sehr einfach und unkompliziert im Vergleich zu Säugetieren. Zum Beispiel sind keine lebenswichtigen nächtlichen Fahrten zur 24/7 Tanke im Industriegebiet nötig, um Essiggurken und Caprieis zu besorgen… Sehr angenehm 🙂

Brutapparat

Brutapparat

Wiwiwiwiwi

Micha

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s