Gänseteenies Tag 39

Heute werde ich ausnahmsweise erst am Abend schreiben…..

Bis nachher und geniesst das schöne Wetter….

Komme gerade zurück vom Flugplatz! Es war gigantisch. Starke, gleichmässige Thermik und schön gekennzeichnet durch kleine Cumulus humilis ( Schönwetterwolke ). Ich hatte durchweg Steigwerte von 3,5 bis 5,5 m/s und sogar einen Spitzenwert von sage und schreibe 8 m/s. Da soll mal einer sagen am See geht nix. Es kommt nur auf die richtige Luftmasse an und schon könnte man wahrscheinlich, ab einer gewissen Höhe, auch ohne Atos und nur mit offener Windjacke fliegen. Zum Glück tragen Kühe keine Windjacken, da wäre der Teufel los!

Früher mit meinem flexiblen Drachen war mir ab und zu in starker Thermik etwas mulmig und blümerant zumute. Nicht so mit dem Atos! Er liegt so ruhig und satt in der Luft und ist in der Nickachse dermassen durch das Leitwerk bedämpft, dass es eine wahre Freude ist, starke und turbulente Thermik gnadenlos auszufliegen und Mr. Atos hoch an die Wolken zu prügeln. Die Wolkenbasis war um 12.30 Uhr auf 1600m, was ca. 1200m über Grund bedeutet. Die Aussicht über den Überlingersee ( Teil des Bodensees ) war gigantisch! Nur kalt wars mir. Ich habe den Kardinalfehler eines Drachenfliegers begangen und gedacht: Haja, fliegsch halt mol kurz weng umenand und hab nur meinen Overall über die kurze Hose und das T-Shit gezogen. BRRRRRR ! Auf 1600m im Wolkenschatten mit 60km/h Gegenwind wars dann doch frisch. Ich Depp!

wpid-2015-04-08-18.46.46.jpg.jpeg

Gestern haben wir noch Nemo mit dem neuen Prototypen der Gurtzeugplatte ausgestattet. Ich habe die Platte unten mit Isomattenmaterial abgepolstert und eine Rinne für die Wirbelsäule ausgearbeitet. Nun sitzt das Ganze perfekt. Der Alemanne würde sagen: sitzt, passt, wackelt und hat Luft!

Nemo habe ich deswegen ausgewählt, weil wenn er es nicht schafft die Platte bzw. das Polster zu zernagen, dann keine anderes Gänsekind. Und nun ca. 24h später kann ich zufrieden vermelden, dass die Konstruktion vollends intakt ist und ausser leichten Beissspuren keinen nennenwerten Schaden genommen hat.

20150623_133333

Jetzt werde ich noch 3M Klett auf die Platte kleben und dann kann ich den Logger ganz nach Bedarf rauf und runtermachen.

Frieda ist übrigens aller Wahrscheinlichkeit wirklich ein Frieder. Gestern, als mich meine Arbeitskollegin besucht hat um mit mir das neue Gurtzeug anzulegen, ist Frieda mit gesenktem Kopf und in Gantermanier auf meine Kollegin los und hat unser Territorium verteidigt. Vielleicht ist Frieder auch eingeschnappt, weil ich Ihn immer Frieda nenne? Ich werde es testen! Jedenfalls hat Frieder seinen Platz zwischen meinen Beinen als seinen Thron auserkoren und niemand anders darf da liegen ausser himself.

20150623_152351

Das stört die anderen wenig, denn meistens mögen Sie sowieso zum Kopf.

20150623_152445-1

Advertisements

4 Gedanken zu “Gänseteenies Tag 39

  1. Michael, die Berichte, Fotos und Videos mit den –bald- fliegenden Wollknäulen rührt einem das Herz.
    Der heutige Flugbericht ist sehr informativ !. Bis zu 8 Meter Steigen und solche Basishöhen….davon träumen wir im Kölner Flachland . Ich werde aber auch in diesem Jahr auf
    Starrflügler umsteigen. Mit (etwas neidischem : ) Fliegergruß Ingo

    Gefällt mir

    • Danke Ingo. Wenn Du magst komm doch mal zum testen vorbei und wir fahren gemeinsam zu toni roth. Er ist ein guter spezl von mir und die adresse wenns um starre mit trike geht…. schön dass dir der Blog gefällt… LG micha

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s