Gänsepubertät Tag 52

Wir sind zurück vom Flugplatz. Es lief alles richtig vielversprechend. Ich merke, dass ich so langsam den Dreh rausbekomme, was das Verhalten der Gänse bereits im Ansatz zu lesen und zu interpretieren, angeht. Ausserdem habe ich ja seit letzter Woche Marie-Claire als Assistentin und das hilft mir, gerade was das ganze Handling der Gänse und der Hardware betrifft, natürlich enorm!

ich habe Frieder heute nochmal eine ehrliche Chance auf Flugplatztraining gegeben, aber leider geht es wirklich gar nicht. Er mag einfach nicht und biegt dann immer weider Richtung Fangvoliere ab und zieh leider 2 – 3 andere Tiere mit. Ich habe Ihn dann kurzerhand in den Käfig gesprerrt und mit den Anderen weitertrainert und siehe da, es lief wunderbar!

Es tut mir wirklich leid für Frieder aber er gefährdet ganz klar den Erfolg des ganzen Profekts und deswegen musste ich nun doch schlussendlich die Entscheidung treffen Ihn zukünftig zu Hause zu lassen.

Leider war ich viel zu beschäftigt um Bilder zu machen. Das Training auf dem grossen Flugplatz ist ziemlich anstrengend und ich muss dauernd sehr konzentriert sein, um die richtigen Entscheidungen aus dem Verhalten der Kids zu treffen. Viele meinen, dieses „mir hinterher fliegen“ sei pillepalle einfach. Pustekuchen! Das ist ein wirklich komplexer Vorgang die Tiere dazu zu bewegen, dass Sie nicht einfach nur fliegen, sondern auch wirklich MIR in der Luft folgen.

Aber ganz ehrlich…. Wenn Sie heute, vom Federwachstum her, hätten schon fliegen können, hätte es wahrscheinlich geklappt! Sie beschleunigen jetzt schon richtig stark mit dem Fahrwerk, während Sie Vollgas mit den Flügeln schlagen und erreichen auf diese Weise schon eine ganz beachtliche Groundspeed.

Diese Hitze wird langsam aber sicher richtig anstrengend. Welcher Witzbold kam eigentlich auf die Idee, bei fast 40 Grad im Schatten, Tee als DAS optimale Getränk auszuweisen? Ich habs grade probiert. Roiboos mit Ingwer Tee bei den Temperaturen schmeckt irgendwie scheusslich und erfrischend finde ich das auch nicht.

20150707_130755

Ich greife lieber auf meine absolute Geheimwaffe zurück: 4 Grad kaltes, alkohohlfreies Fürstenberg ( das absolut beste alkfreie Bier was es gibt. In meinem Universum jedenfalls! ) Und nein, nicht das was so schön hat geprickelt in mein Bauchnabel, sondern direkt hat geprickelt in meine Hals.
image

Und nun Siesta im Schatten.

Over and Out….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s