Gänsepubertät Tag 54

Können sich die Eltern unter euch erinnern, wie es war, als Ihr eure Kinder das erste Mal dem Babysitter überlassen habt? Hattet Ihr auch das Gefühl, Ihr müsstet alle 20min anrufen und nachfragen, ob auch wirklich in Echt und ganz sicher alles okay ist?

Genau so gings mir gestern Abend. Ich hatte meine Menschenkinder über Nacht und beschlossen, die Gelegenheit zu nutzen, um endlich mal wieder in meinem Bett, zuhause in meiner Wohnung zu schlafen. So richtig mit grossem Kühlschrank, Sofa, Fernseher, Badewanne und vor allem OHNE Gänsekacke. Da ich ja nun bereits seit einer Woche Marie als Assistentin habe und die Gänsekids sie wirklich gut akzeptieren, dachte ich mir, leiste ich mir mal ein wenig Luxus und nächtige in der Zivilisation.

Als ich meine Menschenkids dann gegen 20 Uhr ins Bett verfrachtet hatte, schrieb ich Marie eine Whatsapp Nachricht um nachzufragen, wie es mit Gänsekids gelaufen ist und ob alle brav in ihrer Voliere sind. Wie sich später herausstellte, hatte Marie das Handy zuhause vergessen und konnte nicht antworten.

Jedenfalls bekam ich keine Antwort und ich wurde von Minute zu Minute unruhiger, bis ich es nicht mehr aushielt und kurzerhand unseren Wachmann von der Pforte per Telefon losschickte, um hinten in der Volierenanlage nach dem Rechten zu sehen.

Ich hatte kaum aufgelegt und unser Wachmann Jörg war im Schweinsgalopp losgelaufen, bekomme ich eine Nachricht von Marie, dass alles in Ordung sei. Die Gänsekids sind routinemässig selbständig um ca. 20 Uhr in die Voliere.

Bei meinen Kids hat das damals nie so wirklich gut funktioniert!

Heute morgen waren wir, wie die letzten Tage auch, in Stahringen auf dem Flugplatz und ich wusste ja, dass es irgendwann mal passieren wird, aber ausgerechnet heute hatte ich dieses Grossereignis nicht erwartet!

CALIMERO IST GEFLOGEN!!!!!! Zwar nur ca. 10m weit und 30cm hoch aber geflogen ist geflogen 🙂 ….

Er war sichtlich verdutzt über seine eigene Leistung und für was diese Teile da seitlich an seinem Körper denn nun wirklich zu gebrauchen sind. Er ist prima gelandet und man hatte nicht das Gefühl, dass er das zum ersten Mal gemacht hat. Wenn ich da an meine ersten Landungen mit dem Drachen denke, wird mir wieder einmal klar, dass wir Menschen einfach nicht zum Fliegen geschaffen worden sind.

2015-07-09 19.18.59

Zurück vom Flugplatz war natürlich eine grosse Belohnung fällig. Und mit was belohnt man Gänsekinder am Besten? Entweder mit einer Portion Mehlwürmern oder mit einer Runde Planschen auf dem Schlossteich. Eigentlich wollte ich diese Nummer ja auslassen, weil ich immer von der Befürchtung geplagt wurde, ins Wasser zu fallen und dann bis zur Brust im Schlamm zu stehen und am Ende gar einen Leidensgenossen wie die Wasserleiche von Konrad Lorenz`s Assistent zu entdecken…. Ausserdem ist der Geruch dort auf dem Teich wirklich alles andere als angenehm, auch wenns sehr idyllisch aussieht.

Aber dieses grossartige Erlebnis auf dem Flugplatz hat mich dazu verführt, den Kids zuliebe über meinen Schatten zu springen.

2015-07-09 19.23.21 2015-07-09 19.24.02 2015-07-09 19.22.19 2015-07-09 19.20.35

Advertisements

2 Gedanken zu “Gänsepubertät Tag 54

  1. Also wenn hier sonst niemand schreibt: ich hab mich mega gefreut über diese grossen Meilensteine: herzlichen Glückwunsch! Jetzt sind sie in doppelter Hinsicht flügge😃😃😃 Auch wenns vermutlich auch ein bissel wehtut… Lg Steffi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s