Fluggänse Tag 95

Um 6 Uhr klingelte der Wecker. Ich im Tran raus aus der Falle, Kaffeemaschine hochgefahren, Zeitung ausm Briefkasten und erstmal Kaffee getrunken und Betriebssystem Micha 2.1 ( Version Beta Gänse ) hochgefahren… Nach dem 2. Kaffee, dachte ich es wäre vielleicht eine Idee mal die Rolläden hochzuziehen. Und was seh ich um kurz nach halbsieben????

NEBEL!!!!!! Keine Chance zu fliegen.

Da ich zu dem Zeitpunkt aber bereits eine halbe Stunde wach war und mir gemütlich mindestens 200mg Coffein plus alle möglichen Schreckensnachrichten aus der ganzen Welt verabreicht hatte, war an nochmals schlafen nicht mehr zu denken. Grmpf! Jetzt hätte ich mal schön aufgrund höherer Gewalt länger im Bett bleiben können und dann vergess ich Schnarchzapfen aus dem Fenster zu schauen.

Jedenfalls haben wir das Training dann auf 8.30 Uhr verschoben und ich bin für mein „umsonstfrühaufstehen“ mehr als belohnt worden. Aber seht selbst, in welch grandioser Formation wir heute 10min ( ! ) lang geflogen sind.

Formationsflug1

Ich muss beim Knipsen während dem Flug versehentlich etwas an der Kamera verstellt haben. Nur der Mittenbereich ist scharf, aber ich finde das Bild hat trotzdem irgendwie etwas.

P1060796

Advertisements

3 Gedanken zu “Fluggänse Tag 95

  1. Hallo Michael,

    Danke für diese Bilder und den Blog insgesamt. So schön zu lesen!
    Bin selbst (Gleitschirm-)Flieger und auch schon mit Gänsegeiern in Andalusien geflogen. Aber ich befürchte, ich kann mir immer noch nicht vorstellen, wie schön es ist, mit dieser Gänseschaar zu fliegen. Du hast echt einen Traumjob (trotz der ganzen Gänsesch…)!!

    Viele Grüße,

    Markus

    Eine Fliegerfrage noch: Wenn (Falls) Du mit den Gänsen in eine Thermik fliegst … Hast Du da schon mal Klapper beobachtet? Und wenn ja, wie reagieren die Vögel darauf?
    Hintergrund: http://de.free.aero/contents/klapper-free-aero-D.pdf
    (ab Seite 63!). Wahnsinn wäre, wenn man das aus dem Drachen heraus fotografieren könnte?

    Gefällt mir

    • Hm, interessanter Artikel, wenngelich ich nicht der Meinung bin, dass man hier von Klappern sprechen kann. Die Vögel und gerade Adler machen das m.M. nach bewusst um Turbulenzen auszugeleichen und Energie zu sparen. Ich finde die Bezeichnung „Klapper bei Vögeln“ deshalb etwas ungünstig formuliert. Besser wäre „Bewusste einseitige Reduzierung des Auftriebs durch Einklappen eines Flügelteils“ Das gibts übrigens bei Gänsen auch, wenn Sie in Aufwind einfliegen. Aber das geschieht, wie gesagt, nicht chaotisch sonder bewusst gesteuert. LG!

      Gefällt mir

  2. Hallo Herr Quetting,
    es schaut aus, als wäre das Objektiv bei der 2. (unscharfen) Aufnahme am unteren Rand feucht angelaufen gewesen. So einen Effekt krieg ich nur mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogrammes zustande 🙂
    Schaut interessant aus und lenkt den Blick aufs Wesentliche.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s