Fuerteventura

Hallo Ihr Lieben,
kennt Ihr das Gefühl, wenn Ihr aus 2 Grad Nebel nach 4 Stunden Flugzeit auf einer Insel ankommt wo es 26 Grad und pure Sonne hat? Ich hab dann immer das Gefühl mein Körper ist zwar da, aber mein Geist braucht ne Weile um anzukommen. Das ist schade, denn bei einer Woche Aufenthalt ist der halbe Urlaub rum bis ich dann mal loslassen kann.
Dieses Mal hatte ich dieses Gefühl natürlich verstärkt, weil ich weiss dass die Gänse die Woche in Ihrer Voliere verbringen müssen und nicht fliegen können… Ursprünglich war ja angedacht Sie vor dem Urlaub auszuwildern, aber die Mauser hat alles nach hinten verschoben. Einfach etwas blöd grade aber auch nicht zu ändern. Dürfen Sie Ihre all inclusive Suite halt noch ne Weile geniessen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Nächste Woche bekomme ich Besuch von einem Atmosphärenwissenschaftler aus den USA. Er schaut sich die Flugdaten des Sonic Anemometers an und dann wissen wir mehr. Ich bin sehr gespannt….
Bis dahin sende ich Euch ein paar Sonnenstrahlen und den Geruch von Meerwasser….
Hier ein Sonnenaufgang von unserem Balkon.

image

Und der legendäre Surferstrand von La Pared:

image

Advertisements

2 Gedanken zu “Fuerteventura

  1. Den sehr schönen Schilderungen vom Gänsevater und seinen „Kindern“ bin ich gerne gefolgt. Sehr interessant (und auch drollig) fand ich u.a., dass die kleinen Racker so eindeutig erkennbar ihre individuellen Eigenschaften aufweisen und diese auch ausleben… 😉

    Nun sind genau 3 Monate nach dem letzten Blog-Eintrag vergangen. Es wäre schön zu wissen, ob die Gänse nun ausgewildert und die Mess- und Testflüge abgeschlossen wurden. Oder sollen die Gänse erst im Frühjahr ihr eigenes Leben aufnehmen? Geht es den Gänsen und dem Gänsevater gut?

    Fragen über Fragen – ich bitte hierfür um Verständnis, aber ein kleiner Zwischen- oder Abschlussbericht wäre schon schön 😉

    Vielen Dank für die wunderschönen und auch warmherzigen Berichte aus der Gänsewelt und herzliche Grüße aus Köln

    Wolfgang

    Gefällt mir

    • Hallo Wolfgang, ich bin gerade mit dem Schreiben des Buchs beschäftigt und darf nicht zuviel verraten. Noch habe ich meine Gänse bis auf Gloria und Maddin. Sie haben es vorgezogen ihre eigenen Wege zu gehen. Wir machen noch einige Messflüge bei turbulenten Thermikbedingungen und dann dürfen die Gänsekinder in Rente.
      Liebe Grüsse und Danke für Dein Interesse.
      Micha

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s